Klasse 10 V2

Stacks Image 52

Erzählen um nicht zu vergessen
Stacks Image 55
Anlässlich des 99. Geburtstags von Max Mannheimer zeigte der Regisseur Michael Bernstein seinen Dokumentarfilm „Dachauer Dialoge“ in der Mittelschule in Garching. Diese wurde zu Beginn des Schuljahres nach dem Holocaustüberlebenden Max Mannheimer benannt. Grundlage des Filmes sind Gespräche zwischen Max Mannheimer und seiner Freundin, der Nonne Sr. Elija Boßler. Gemeinsam beleuchten sie unterschiedliche Perspektiven auf die Shoa, die Frage der Schuld, der Möglichkeit zur Versöhnung, dem Glaube an Gott und der Verantwortung für das Geschehene. Max Mannheimer sagt in eben diesen Gesprächen, Ziel müsse es sein, nicht zu vergessen und nachfolgenden Generationen von den Geschehnissen zu erzählen.
Dieses Ziel nimmt der Regisseur auf, zeigt die bewegenden Worte Max Mannheimers den Schülerinnen und Schülern der 9. und 10. Jahrgangsstufen. Er sucht das Gespräch mit den Jugendlichen, nimmt sich Zeit für Fragen und berichtet ausführlich von seinen Begegnungen mit Max Mannheimer. Er spricht von der Verantwortung, dass so etwas nie wieder passieren dürfe, dass Werte wie Toleranz und Menschlichkeit nach dem Vorbild Max Mannheimers gelebt werden sollten.
weiterlesen
Vortrag der AIDS Stiftung
Am 21. Januar besuchten die 8. Klassen und die 10V2 einen Vortrag zum Thema AIDS der AIDS-Stiftung. Im Hörsaal des Klinikums klärten die Dozentinnen nicht nur über mögliche Ansteckungswege der Krankheit auf sondern boten auch allerlei interessante Fakten rund um das Thema HIV. Außerdem wurden viele Missverstände aufgeklärt. Denn trotz der allgemeinen Meinung in der Gesellschaft, dass das Thema keine große Rolle mehr spielt, steigen die Ansteckungszahlen in den letzten Jahren leider auch wieder in Deutschland. Die Schüler beteiligten sich sehr interessiert am Vortrag und konnten ihr Wissen auch schon im Unterricht einbringen.
weiterlesen
Gemeinsamer Wandertag der 6a und 10V2
Am Montag ging es für die Klasse 6a gemeinsam mit der 10V2 und Frau Pringsheim zur Allianz Arena. Da es sich um den Wandertag handelte, wurde natürlich zur Arena „gewandert“. Zum Glück haben es alle Schüler und Lehrer zum Stadion geschafft und es war sogar noch Zeit für eine Pause. In der Allianz Arena wurden die Klassen getrennt geführt. Nach einem kurzen Akustikcheck, den eindeutig die Klasse 6a für sich entschied, konnten die Umkleidekabinen und der Raum für die Pressekonferenzen besichtigt werden. Auch Nicht-Bayernfans fanden daran großes Interesse. Natürlich ging es im Anschluss wieder zu Fuß zurück zur Schule, was auf große Begeisterung stieß. Und der FC Bayern München hat neue Fans für sich gewonnen.
Franziska Beck, Klassenlehrerin 6a
weiterlesen
Studientag der 10. Klassen
Besuch der KZ-Gedenkstätte Dachau sowie des Max-Mannheimer-Studienzentrums

Am Dienstag, den 18. September, fand der erste Teil des Studientages der 10. Klassen statt. Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich die Schüler der Klassen 10 V1 und 10 V2 gut gelaunt am Morgen vor dem Max-Mannheimer-Haus. Nachdem die erste Hürde, die vier Gruppen zusammenzustellen, gemeistert war, begannen für die Schüler die Workshops. Dort lernten sie zunächst ihre Teamer kennen und erhielten einen ersten thematischen Überblick. Nach dem Mittagessen – zur Enttäuschung einiger Kursteilnehmer gab es rein vegetarische Kost (Penne mit Spinat und Cocktailtomaten in Sahnesoße) – machten sich die Gruppen zu Fuß zur KZ-Gedenkstätte Dachau auf. Die Schüler wurden von ihren jeweiligen Teamern herumgeführt und machten an verschiedensten Stationen halt, um dort mehr über das Leben und den Alltag im Konzentrationslager sowie die Organisation des Lagers zu erfahren.
Am nächsten Tag trafen sich die Klassen direkt vor dem Eingang der Gedenkstätte. Auch hier fanden sich wieder die einzelnen Gruppen zusammen und begannen den zweiten Teil ihres Rundgangs. Die Schüler der Gruppe des Teamers Robert Burkhardt durften nun aus der Zuhörerposition in eine aktive Rolle schlüpfen. Ausgestattet mit Materialien – Fotos, Zitaten und anderen Quellen – erarbeiteten die Schüler in Kleingruppen Kurzreferate, u.a. zu den Themen „Essen und Kleidung“, „Leben in den Baracken“ und „Gefängnis“, die sie im Anschluss ihren Gruppenmitgliedern präsentierten. Nach der Rückkehr ins Max-Mannheimer-Studienzentrum stärkten sich alle bei einem gemeinsamen Mittagessen. Am Nachmittag befassten sich die einzelnen Gruppen mit der Biographie von Max Mannheimer und setzten sich aktiv mit dem neuen Namenspatron unserer Schule auseinander.
Müde und erschöpft nach den langen Arbeitsphasen traten die Schüler ihren Heimweg an, doch das Feedback bezüglich des Studientags war von Seiten der Schüler durchweg positiv. Sie konnten sich in kurzer Zeit intensiv und durch die Teamer hervorragend betreut mit der KZ-Gedenkstätte Dachau und der Person Max Mannheimer auseinandersetzen.
Sophie Schüttel
weiterlesen
Gemeinsamer Wandertag der 6a und 10V2
Am Montag ging es für die Klasse 6a gemeinsam mit der 10V2 und Frau Pringsheim zur Allianz Arena. Da es sich um den Wandertag handelte, wurde natürlich zur Arena „gewandert“. Zum Glück haben es alle Schüler und Lehrer zum Stadion geschafft und es war sogar noch Zeit für eine Pause. In der Allianz Arena wurden die Klassen getrennt geführt. Nach einem kurzen Akustikcheck, den eindeutig die Klasse 6a für sich entschied, konnten die Umkleidekabinen und der Raum für die Pressekonferenzen besichtigt werden. Auch Nicht-Bayernfans fanden daran großes Interesse. Natürlich ging es im Anschluss wieder zu Fuß zurück zur Schule, was auf große Begeisterung stieß. Und der FC Bayern München hat neue Fans für sich gewonnen.

Franziska Beck, Klassenlehrerin 6a
weiterlesen