Klasse 5a

Stacks Image 123

BESUCH AUS TRALIEN
Theaterbesuch der 5. Klassen in der „Schauburg“
Stacks Image 225
Durch die theaterpädagogischen Unterrichtseinheiten, die Frau Blechner wöchentlich erteilt, haben alle Schüler und Schülerinnen aus der 5a bereits viele Erfahrungen im Bereich Theaterarbeit gesammelt. Nun konnten die Kinder ihr Vorwissen bei einem Theaterbesuch vertiefen.

Am 19.03.2019 stattete die 5a dem Kinder- und Jugendtheater „Schauburg“ einen Besuch ab. Dort sahen die Schüler und Schülerinnen das Stück „Besuch aus Tralien“ von Martin Baltscheit an. In diesem geht es um Austauschschüler Dave, der zu seiner Gastfamilie nach München kommt und dort große Anpassungsschwierigkeiten hat. Denn Dave ist kein normaler Junge. Er ist eine Art Krokodil und passt mit seinem außergewöhnlichen Look sowie seinen eigenwilligen Angewohnheiten nicht wirklich in die Landeshauptstadt. Besonders seltsam finden seine Gasteltern es, dass er sich zum Schlafen in den Gartenteich legt und am liebsten lebendige Hühner verzehrt. Anfangs stößt er daher auf Ablehnung und Intoleranz – auch in der Schule. Dort fällt er nicht nur wegen seines Aussehens auf, sondern auch aufgrund seiner fremden Kultur. So schläft Dave ständig, kann sich nicht auf Deutsch verständigen, legt sich bei Regenwetter in die Pfützen auf dem Schulhof und schleudert das Essen in der Schulkantine umher. Schnell fordert der Rektor von den Gasteltern, dass sie Dave zu einem „echten Deutschen“ machen sollen, um das Problem der Integration endgültig zu lösen. Dave wird also in Lederhosen gesteckt, um ihn anzupassen und ihm ein wenig bayrisches Kulturgut zu vermitteln. Doch auch das ändert nichts am eigentlichen Problem. Erst als die Gasteltern dazu aufgefordert werden IHRE Einstellung zu überdenken und sich auf die fremde Kultur ihres Austauschkindes einzulassen, gelingt die Annäherung.

Im Laufe des kurzweiligen Stückes wurde das „anders sein“ näher betrachtet sowie auf Ängste und Vorurteile eingegangen. Besonders im Gedächtnis blieb den 5. Klässlern dabei das Wort „Koi“ aus Daves Muttersprache. Es bedeutet so viel wie: „Wir sind alle Teil eines großen Ganzen– egal wo wir herkommen und wie wir aussehen!“
Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass die Klasse 5a einiges von Dave und seinen Gasteltern lernen konnte – nicht nur im Bereich Theaterpädagogik, sondern auch für das Zusammenleben an unserer Schule.
weiterlesen
„Fotografieren ist mehr als nur auf den Auslöser zu drücken“ - Fotoworkshop der Klassen 5a und 5b anlässlich des Wettbewerbs „Kinderfotopreis“
Stacks Image 192
Im Februar und März 2019 fand an jeweils zwei Tagen der Fotoworkshop für die Klassen 5a und b anlässlich des Kinderfotopreises statt. Ziel war es für diesen Fotowettbewerb geeignete und kreative Bilder zum Thema „Unterwegs“ zu knipsen. Das Fachwissen hierfür sowie wertvolle Tipps erhielten die 5. Klässler von den Fotoexperten Lena und Anja. Beide Coachs waren sehr bemüht den Kids auf anschauliche Art und Weise die Grundzüge der Fotographie beizubringen.
Um die Kinder für den Umgang mit einer Digitalkamera sowie die Motive vor der Linse zu sensibilisieren, wurden verschiedene spielerische Vorgehensweisen angewandt. So musste sich zunächst jede/r Schüler/in mit seiner/ihrer Lieblingspose vorstellen und danach diente eine Klopapierrolle als Kameraobjektiv. Selbstverständlich wurde im Anschluss auch der Umgang mit dem echten Fotoapparat geübt. In Kleingruppen wurden Bilder geschossen und die Mitschüler mussten, getreu nach dem Motto „Ich sehe was, was du nicht siehst“ erraten, welches Motiv fotografiert wurde.
Nach diesem gelungenen Einstieg, konnten die 5. Klässler nun richtig in die Thematik einsteigen. Weitere Probeaufnahmen zu unterschiedlichen Aufgaben durften geschossen werden und wurden danach unter die Lupe genommen. Als Ergebnis stellten die Schüler unter Anleitung der beiden Fotoexperten Kriterien für gute Fotos auf und überlegten sich auch Ideen zum Wettbewerbsthema „Unterwegs“.
Am Ende des ersten Workshoptages ging es dann an die frische Luft. „Learning by doing“ war nun angesagt. Mithilfe der aufgestellten Kriterien und Ideen knipsten die Kinder nun Fotos, die verdeutlichen sollten, WO, WIE und WANN man unterwegs sein kann und WAS man beim „unterwegs sein“ alles sehen kann.
Am zweiten Tag wurden die Aufnahmen nochmals genau im Klassenverbund besprochen und die Experten gaben weitere Foto-Tipps.
Die Schüler und Schülerinnen packte nun schnell der Wettbewerbseifer. Schließlich konnten nur die sechs besten Fotos pro Klasse beim Kinderfotopreis eingereicht werden - und alle wollten mindestens ein Bild hierfür beisteuern.
Natürlich erhielten die 5. Klässler noch eine weitere Chance das beste Bild zu knipsen. Auf dem Garchinger Bürgerplatz gab es nun neue, interessante Motive zu entdecken. Eifrig machten sich die jungen Fotografen ans Werk und es entstanden die unterschiedlichsten Aufnahmen. Unter all den kreativen Pics war es ganz schön schwer sich für die sechs Gelungensten zu entscheiden und diesen auch noch passende Bildtitel zu geben. Nach einer langen Diskussion der Schüler und Schülerinnen, gab es jedoch eine faire Einigung.
Die sechs ausgewählten Bilder pro Klasse werden nun an die Wettbewerbsjury gesandt. Diese wählt aus allen Einsendungen das „Gewinnerfoto“ aus. Die feierliche Preisverleihung, welche umrahmt ist von einer Ausstellung aller teilnehmenden Fotographien, findet dann am 24.07.2019 im Gasteig (Black Box) statt.
weiterlesen
Faschingsfeier
Stacks Image 207
Am Donnerstag, den 26.02.2019 fand für die Klassen 5a, 5b und auch für die 6a eine Faschingsfeier statt, die Frau Beck mit den Klassensprechern geplant hatte. Die Faschingsfeier wurde eingeleitet vom Schleißheimer Narrenrat und ihrer Phoenixgarde. Anschließend wurden lustige Spiele gespielt und danach gab es leckere Krapfen für jeden. Alle Kinder waren toll verkleidet und am Ende wurde dann der Faschingskönig (Arda 5a) und die Faschingskönigin (Sally 5a) von den Lehrern und Klassensprechern gewählt.
Da es den Lehrern, Klassensprechern und Schülern der Klassen 5a, 5b, und 6a sehr gut gefallen hat wird voraussichtlich nächstes Jahr eine weitere Faschingsfeier stattfinden

Selina Rubenbauer, Schülersprecherin

weiterlesen
Winterwandertag ins Winterwunderland am Schliersee
Stacks Image 163
Anlässlich des Winterwandertages der Max-Mannheimer-Mittelschule Garching, machten sich die 5a zusammen mit den Klassen D1 und 8b auf den Weg in Richtung Schliersee. Mit der Bayrischen Oberlandbahn (BOB) ging es vorbei an eingeschneiten Wäldern und Häusern, hin zu einem voralpenländischen Winterwunderland. Sofort bei der Ankunft beeindruckte das Ausflugsziel mit seinem idyllischen Charme. Gerade die 5. Klässler waren hin und weg von den urigen Häusern und den riesigen Eiszapfen an deren Dächern.
Nachdem die ersten Eindrücke verarbeitet waren, ging es zum etwas anstrengenderen Teil des Wandertages über. Denn wie der Name schon sagt, stand auch das Wandern auf dem Programm. Unser Ziel war die Alm auf dem ortsansässigen Hausberg, in die wir einkehren wollten.
Gerade die 5a zeigte sich beim Aufstieg äußerst ausdauernd. Nur selten wurde, die sonst so beliebte Frage „Wie lange dauert es noch?“ gestellt. Grund dafür war wahrscheinlich der atemberaubende Ausblick auf den eingeschneiten Schliersee, der die ein oder andere Anstrengung vergessen ließ. Auch die in der Sonne glitzernden Schneemassen taten ihr Übriges. „Ich habe noch nie so viel Schnee gesehen!“, staunten viele Kids und knipsten eifrig Fotos. Für manche Schüler der D1 war es sogar das erste Mal, dass sie Schnee sehen und auch noch spüren konnten.
Auf der Alm angekommen, war Zeit für eine ausgedehnte Pause. Nun konnten sich die Schüler, aber auch die Lehrer, aufwärmen, stärken und austauschen. Der Abstieg fiel danach umso leichter.
Mit der BOB ging es anschließend wieder in Richtung Heimat. Erstaunlich schweigsam war die Rückfahrt – denn viele müde Wanderer mussten sich von einem ereignisreichen und aktiven Tag erholen.
weiterlesen
Willkommensturnier für die 5. Klassen
Stacks Image 129
Alle Jahre wieder – Auch im Schuljahr 2018/19 veranstaltete die Fair Play AG der Max Mannheimer Mittelschule ein Willkommensturnier für die neuen 5. Klassen.
Dieses Jahr standen wir vor der Herausforderung das Turnier mit 38 Schülern zu organisieren. Außerdem stand für viele neue Mitglieder der AG die erste Bewährungsprobe als Teamer auf dem Plan. Im Vorfeld musste alles für das Turnier geplant und die Spielweise Straßenfußball in den Klassen vorgestellt werden.
Am Turniertag traten die 5. Klässler in 8 gemischten Teams in einem fairen Wettkampf gegeneinander an und hatten sichtlich Spaß und Freude an einem perfekt organisierten Vormittag in der Halle des Business Campus Garching. Die Schüler der AG konnten auch zum ersten Mal die neuen Teamer Shirts unseres Kooperationspartners Querpass Zukunft „ausführen“.
weiterlesen
Gemeinsam Wege gehen - Wandertag der Klasse 5a
Garching ist den Schülern bekannt, weil sie dort wohnen oder zur Schule gehen. Manche Eindrücke sowie Sehenswürdigkeiten werden daher vielleicht als selbstverständlich angesehen und kaum mehr wahrgenommen. Deshalb lautete das Motto unseres Wandertages: Die eigene Umgebung neu kennenlernen und bewusst wahrnehmen. So waren unsere Ausflugsziele Garching und die Umgebung rund um den Garchinger See.
Pünktlich um 8:00 Uhr trafen wir uns im Klassenzimmer der 5a. Frau Stengel, die WG Lehrerin, begleitete uns und war ebenfalls anwesend. Die Stimmung war gut, was nicht zuletzt daran lag, dass an diesem Tag kein „normaler“ Unterricht stattfinden sollte. Doch bevor es losgehen konnte, unterhielten wir uns zunächst über Regeln. Neben Verhaltensregeln im Straßenverkehr und in der Öffentlichkeit, waren diese Beiden besonders wichtig:
Gemeinsame Aktivität und sich gegenseitig besser kennenlernen.
Das Wetter war wie erwartet herbstlich und kühl. Zum Glück regnete es nicht und so konnten wir gegen 8:35 Uhr Richtung Garchinger See aufbrechen. Nach einem ausführlichen Spaziergang machten wir unseren ersten Stopp an einem Spielplatz, direkt neben dem See. Dort fand das gemeinsame Picknick statt. Schnell wurden Decken ausgebreitet und belegte Brote ausgepackt.
Danach blieb Zeit zum Reden, für gemeinsame Spiele und Basteleien. Zwei Schüler fertigten zum Beispiel kleine Boote aus Naturmaterialien an und ließen diese zu Wasser.

Nach unserer gemeinsamen Pause setzten wir unsere Erkundungstour im Garchinger Norden fort. Ab und an zeigte sich nun die Sonne, sodass wir die Landschaft noch besser genießen konnten. Unsere letzte Pause war am Garchinger Bürgerplatz. Im Anschluss ging es dann zurück zur Schule. Dort ließen wir den Wandertag nochmals Revue passieren, bevor um 12:20 Uhr der Schultag beendet wurde.
Neben der herbstlichen Landschaft und dem gemeinsamen Spaziergang, war an diesem Tag besonders schön, dass diverse Freundschaften unter den Klassenkameraden geknüpft wurden und die Klasse als Gemeinschaft zusammengewachsen ist.
weiterlesen