Klasse D1


Winterwandertag ins Winterwunderland am Schliersee
Stacks Image 78
Anlässlich des Winterwandertages der Max-Mannheimer-Mittelschule Garching, machten sich die 5a zusammen mit den Klassen D1 und 8b auf den Weg in Richtung Schliersee. Mit der Bayrischen Oberlandbahn (BOB) ging es vorbei an eingeschneiten Wäldern und Häusern, hin zu einem voralpenländischen Winterwunderland. Sofort bei der Ankunft beeindruckte das Ausflugsziel mit seinem idyllischen Charme. Gerade die 5. Klässler waren hin und weg von den urigen Häusern und den riesigen Eiszapfen an deren Dächern.
Nachdem die ersten Eindrücke verarbeitet waren, ging es zum etwas anstrengenderen Teil des Wandertages über. Denn wie der Name schon sagt, stand auch das Wandern auf dem Programm. Unser Ziel war die Alm auf dem ortsansässigen Hausberg, in die wir einkehren wollten.
Gerade die 5a zeigte sich beim Aufstieg äußerst ausdauernd. Nur selten wurde, die sonst so beliebte Frage „Wie lange dauert es noch?“ gestellt. Grund dafür war wahrscheinlich der atemberaubende Ausblick auf den eingeschneiten Schliersee, der die ein oder andere Anstrengung vergessen ließ. Auch die in der Sonne glitzernden Schneemassen taten ihr Übriges. „Ich habe noch nie so viel Schnee gesehen!“, staunten viele Kids und knipsten eifrig Fotos. Für manche Schüler der D1 war es sogar das erste Mal, dass sie Schnee sehen und auch noch spüren konnten.
Auf der Alm angekommen, war Zeit für eine ausgedehnte Pause. Nun konnten sich die Schüler, aber auch die Lehrer, aufwärmen, stärken und austauschen. Der Abstieg fiel danach umso leichter.
Mit der BOB ging es anschließend wieder in Richtung Heimat. Erstaunlich schweigsam war die Rückfahrt – denn viele müde Wanderer mussten sich von einem ereignisreichen und aktiven Tag erholen.
zurück