Mittelschule Garching b. München

Klasse 8b

Stacks Image 10

Klassenlehrerin: Frau Kleber


„Final Fack“ am Freitag
Stacks Image 75
Man muss zugeben, Kino und Schule passen nicht immer zusammen. Wenn eine Klasse dennoch unbedingt gemeinsam ins Kino gehen will, so muss sich also manchmal ein Kompromiss finden.
Und so trafen sich die Schüler der Klasse 8b am Freitag, den 17.11., freiwillig und fast vollständig mit Frau Kleber nach Unterrichtsschluss beim Mathäser Kino, um gemeinsam den Film „Fack ju Göhte 3“ anzusehen.
Natürlich stehen auch beim dritten Teil der Reihe die Problemschüler von Herrn Müller im Mittelpunkt, die mit seiner Hilfe den Schulabschluss erreichen sollen. Es reiht sich eine Pointe nach der anderen aneinander, Streiche werden gespielt, Schüler gemobbt und der Goethe-Gesamtschule droht wegen ihres desaströsen Zustands die Schließung.
Obwohl der Film eindeutig als Komödie angelegt ist und mit teils platten Witzen unterhalten will, enthält er dennoch eine wichtige Botschaft, die im Schulalltag oft in Vergessenheit gerät: Jeder hat eine Chance verdient. Und um die zu nutzen braucht jeder mindestens einen Menschen, der an einen glaubt. Die Botschaft an die jungen Zuschauer ist ganz klar: „Schule ist der einzige Ort, an dem ihr lernt, über euch hinauszuwachsen.“
Die Schüler im Film versuchen durch eine Anti-Mobbing-Kampagne ihren Zusammenhalt zu stärken und formulieren das in einem Leitspruch: Wir machen das zusammen. Umso schöner ist es, dass dieses „zusammen“ an diesem Nachmittag in der Klasse besonders sichtbar ist.
Und so haben wir an diesem Freitagnachmittag vielleicht alle etwas gelernt. Denn die neue Kollegin und schon zu Beginn recht vorlaute Lehrerin Biggi Enzberger sagt gegen Ende des Filmes: „Wenn du sie umarmst, schließt du sie in dein Herz und wirst sie nie wieder los. Dann sitzte in der Falle. Für immer Lehrer.“

B. Kleber

zurück