Zusammenarbeit mit der TIM-Stiftung


Projekt "Motivationsknoten lösen" der TIM-Stiftung

„Das kann ich nicht!“ Diesen Satz sagen wir oft, wenn wir glauben, dass wir etwas nicht können oder kein Talent dafür haben. Im Workshop „Motivationsknoten lösen“, den die TIM-Stiftung für uns in 4 Modulen angeboten hat, ging es genau um dieses Denken. Das Projekt befasste sich mit unserer Selbstwahrnehmung und sollte uns helfen, den Blick auf unsere Fähigkeiten und Talente zu verändern. Dazu wurden von CEUS® Coaching verschiedene thematische Module entwickelt. Unser CEUS® Coach Frau Riesinger-Kneer zeigte uns mit Hilfe praktischer Übungen, dass wir unsere Einstellung zum eigenen Tun positiv verändern können und erklärte uns zusätzlich den theoretischen Hintergrund der Vorgänge, die dabei im Gehirn ablaufen. Nun hoffen wir, dass wir die Erkenntnisse bald umsetzen können und so unseren „Motivationsknoten“ lösen können.

„Fotografieren ist mehr als nur auf den Auslöser zu drücken“ - Fotoworkshop der Klassen 5a und 5b anlässlich des Wettbewerbs „Kinderfotopreis“

Stacks Image 9083
Im Februar und März 2019 fand an jeweils zwei Tagen der Fotoworkshop für die Klassen 5a und b anlässlich des Kinderfotopreises statt. Ziel war es für diesen Fotowettbewerb geeignete und kreative Bilder zum Thema „Unterwegs“ zu knipsen. Das Fachwissen hierfür sowie wertvolle Tipps erhielten die 5. Klässler von den Fotoexperten Lena und Anja. Beide Coachs waren sehr bemüht den Kids auf anschauliche Art und Weise die Grundzüge der Fotographie beizubringen.
Um die Kinder für den Umgang mit einer Digitalkamera sowie die Motive vor der Linse zu sensibilisieren, wurden verschiedene spielerische Vorgehensweisen angewandt. So musste sich zunächst jede/r Schüler/in mit seiner/ihrer Lieblingspose vorstellen und danach diente eine Klopapierrolle als Kameraobjektiv. Selbstverständlich wurde im Anschluss auch der Umgang mit dem echten Fotoapparat geübt. In Kleingruppen wurden Bilder geschossen und die Mitschüler mussten, getreu nach dem Motto „Ich sehe was, was du nicht siehst“ erraten, welches Motiv fotografiert wurde.
Nach diesem gelungenen Einstieg, konnten die 5. Klässler nun richtig in die Thematik einsteigen. Weitere Probeaufnahmen zu unterschiedlichen Aufgaben durften geschossen werden und wurden danach unter die Lupe genommen. Als Ergebnis stellten die Schüler unter Anleitung der beiden Fotoexperten Kriterien für gute Fotos auf und überlegten sich auch Ideen zum Wettbewerbsthema „Unterwegs“.
Am Ende des ersten Workshoptages ging es dann an die frische Luft. „Learning by doing“ war nun angesagt. Mithilfe der aufgestellten Kriterien und Ideen knipsten die Kinder nun Fotos, die verdeutlichen sollten, WO, WIE und WANN man unterwegs sein kann und WAS man beim „unterwegs sein“ alles sehen kann.
Am zweiten Tag wurden die Aufnahmen nochmals genau im Klassenverbund besprochen und die Experten gaben weitere Foto-Tipps.
Die Schüler und Schülerinnen packte nun schnell der Wettbewerbseifer. Schließlich konnten nur die sechs besten Fotos pro Klasse beim Kinderfotopreis eingereicht werden - und alle wollten mindestens ein Bild hierfür beisteuern.
Natürlich erhielten die 5. Klässler noch eine weitere Chance das beste Bild zu knipsen. Auf dem Garchinger Bürgerplatz gab es nun neue, interessante Motive zu entdecken. Eifrig machten sich die jungen Fotografen ans Werk und es entstanden die unterschiedlichsten Aufnahmen. Unter all den kreativen Pics war es ganz schön schwer sich für die sechs Gelungensten zu entscheiden und diesen auch noch passende Bildtitel zu geben. Nach einer langen Diskussion der Schüler und Schülerinnen, gab es jedoch eine faire Einigung.
Die sechs ausgewählten Bilder pro Klasse werden nun an die Wettbewerbsjury gesandt. Diese wählt aus allen Einsendungen das „Gewinnerfoto“ aus. Die feierliche Preisverleihung, welche umrahmt ist von einer Ausstellung aller teilnehmenden Fotographien, findet dann am 24.07.2019 im Gasteig (Black Box) statt.

Stacks Image 9058
Stacks Image 9060
Stacks Image 9062